Das Blog über die Aloe Vera Pflanze

Letztes Feedback

Werbung

Gratis bloggen bei
myblog.de

Der Kräutergarten

Frische Kräuter sind das Herz eines jeden guten Essens. Um einen Kräutergarten an zu legen, genügt ein kleines Beet im Garten oder ein Blumenkübel für Balkonien.
Die Behälter für den Balkon oder Fenster sollten entweder aus Holz, Metall, Ton oder Kunststoff bestehen.

Es gibt Kräuter die viel Wasser benötigen und welche, die weniger Wasser benötigen. Also sollte beim bepflanzen auf eine strikte Trennung geachtet werden. Zu den Kräuter die viel Wasser benötigen, gehören zum Beispiel Schnittlauch und Estragon. Thymian und Rosmarin hingegen benötigen wenig Wasser. Sowohl im Garten als auch auf dem Balkon ist wichtig, das die Kräuter genügend Sonne bekommen. Denn durch die Sonneneinstrahlung wird die Aroma – und Würzbildung gefördert. Wer gut gereiften Kompost im Garten hat, tut gut daran diesen in die Erde zu mischen. Das sollte natürlich vor der Bepflanzung des Kräutergartens passieren. Dies bewirkt das der Boden dadurch lockerer und durchlässiger ist. Es kommt mehr Wasser an die Wurzeln.
Ein Klassiker im Kräutergarten ist der Basilikum. Es ist nicht nur Gewürz – sondern auch Heilkraut. Als Gewürz wird es zum verfeinern von Soßen, Fleisch und Salaten verwendet.
Lavendel eine weitere beliebte Kräuterpflanze dient zum Würzen von Fleisch- und Fischgerichten. Aus der Pflanze wird unter anderem auch ein Duftöl gewonnen, das oft zur Erfrischung in Räumen dient. Er wächst besonders gut im trocknen und sandigen Boden.

Eine ganz exotische Pflanze die man auch selber anbauen kann, ist der Stevia. Dieser ist vor allem als natürliches Süßungsmittel bekannt. Zwar kann man Stevia auch online kaufen, dennoch empfielt sich ein eigener Anbau.

Eine letzte oft häufig selbst gezogene Pflanze ist der Schnittlauch. Er dient sehr gut zur Beilage von Quark, zur Verfeinerung von bereits genannten Speisen und Suppen. Die Wurzel sieht fast aus wie eine Zwiebel. Das bedeutet dass Sie auch sehr gut in Blumenbehältern gezogen werden kann. Jedoch ist die Wurzel bitte nicht mit Speisezwiebeln zu verwechseln, denn sie ist nicht essbar. Sie gedeiht am besten in einem halbschattigen Standort mit viel Feuchtigkeit im Boden.

Kräuter gibt es zwar auch im Supermarkt aber frische Kräuter aus dem Kräutergarten sind einfach frischer und die Anschaffung von Samen zum heranzüchten, sind meist günstig im Garten Center zu bekommen.

1 Kommentar 10.11.10 11:34, kommentieren

Die Aloe Vera Pflanze

Bevor Sie eine Aloe Vera Pflanze in ihrem Garten setzten, um Sie zu nutzen, sollte erst mal klar gestellt werden dass die Pflanze normalerweise in Gebieten wachsen wo viel Sonne und wenig Temperatur Unterschiede herrschen. Daher müssen wir um einen Keimling im Blumenfachhandel besorgen. Anzuraten wäre auch ein Gespräch mit dem Blumenverkäufer oder Freunden die bereits eine Aloe Vera Pflanze nutzen. Dieser Keimling wird dann in einem entsprechenden Blumenkübel gesetzt und mit wenig Wasser versorgt. Das Wurzelwerk des Keimlings, sollte vollständig, ausgebildete sein. Den erst dann lässt er sich in den Garten bzw. am besten ein Gewächshaus umpflanzen. Der Boden sollte sandiger und lehmig sein. Wer ein Gewächshaus besitzt kann gewährleisten, dass es keine all zu großen Temperaturunterschiede gibt.

Die Pflanze im Garten wird zwar auch wachsen, jedoch wegen der Wetterunterschiede weniger Wirkstoffe des Aloe Vera enthalten. Im Alter von 2 – 3 Jahren können die äußern Blätter geerntet werden. Dabei ist zu beachten, dass niemals die ganze Pflanze geerntet wird sondern wie gesagt immer nur die äußeren Blätter. So regeneriert sich die Pflanze öfters und ist lange verfügbar.
Die Pflanze bekommt im Laufe des Wachstums, ein Gewicht von ungefähr 1 Pfund und wenn immer ca. 12 Blätter an der Pflanze bleiben dann hat man Aloe Vera für die nächsten 8 -10 Jahre. Die Aloe Vera Blätter müssen nach dem abtrennen übrigens recht schnell verarbeitet werden.

Die Aloe Vera ist seit jeher als sogenannte Heilpflanze und Heilkraut bekannt. Aloe Vera enthält viele wichtige Wirkstoffe, dass es problemlos einfach direkt als Hautcreme genutzt werden kann. Durch leichtes drücken auf die abgetrennten Blätter kann das Gel sofort genutzt werden. Im Internet finden sich auch ganz viele Rezepte die Aloe Vera beinhalten und welche zum Nachahmen sehr empfehlenswert sind. Sie ist so zu sagen das perfekte Geschenk für die modebewusste Frau oder den modebewussten Mann. Aloe Vera wirkt auch bei Insektenstichen, Wundheilung und soll Narbenbildung vorbeugen. Es gibt sogar die Aloe Vera Sweet, welche zum Essen geeignet ist.

Mehr über die Kulturgeschichte der Aloe erfährt man auch bei Wikipedia.

2 Kommentare 10.11.10 11:13, kommentieren